Fernbedienungskonzept


Die Bedienung der kommerziellen Geräte (TV, DVD-Player, Tuner) und des mp3pump geschieht über Infrarot. So erschien die Anschaffung einer universellen Fernbedienung sinnvoll. Eine kommerzielle Lösung z.B. in Form des Pronto von Philips erschien mir zu teuer. Zusätzlich sollte in der Fernbedienung noch eine Kindersicherung mit PIN-Code integriert sein die verhindert, dass der Fernseher unbeaufsichtigt von den Kindern genutzt werden kann.

Die Entscheidung fiel zu Gunsten eines Palm Zire 21 mit dem Fernbedienungsprogramm NoviiRemote BW. Das Gerät verfügt über eine automatische PIN-Nummern-Sperre (einstellbar nach Uhrzeit oder Zeit nach der letzten Benutzung) und hat ein sehr attraktives Design. Es genügt damit auch den weiblichen Ansprüchen in unserem Haushalt.

Palm Zire 21 Zire mit NoviiRemote BW Durch PIN-Nummer gesperrter Zire


Praxistest
Der Palm Zire und NoviiRemote bilden eine optimale Einheit. Die vorgegebenen Infrarot-Bibliotheken funktionierten auf Anhieb mit allen meinen Geräten und auch das Teachen der Codes für den mp3pump gelang mühelos. Einziger Wehrmutstropfen war die für meine etwas ungewöhnliche Anlagenaufstellung zu niedrige IR-Leistung des Zire.

Gesamtansicht, rechts im Bild das Rack mit der Elektronik 

Nachdem das Sofa direkt gegenüber des Fernsehgeräts steht funktioniert die Bedienung des Fernsehgeräts mühelos, da der IR-Strahl des Zire direkt das Fernsehgerät trifft. Anders ist es hingegen mit den Komponenten der Musikanlage. Sie stehen rechts neben der rechten Box sodass der IR-Strahl sie nicht mehr optimal erreicht. Wäre die IR-Leistung des Zire größer, dann würden die Reflexionen an den Wänden genügen, aber das ist leider nicht der Fall.

Planungen
Die Anlage musste also über einen Infrarot-Repeater versorgt werden, der die Signale des Zire aufnimmt, verstärkt und im rechten Winkel an die Anlage wieder abstrahlt. Auf der Suche nach einem entsprechenden Gerät stieß ich auf eine interessante Seite, die Schaltpläne für genau diese Anwendung bietet. Ich entschied mich für die anscheinend beste Lösung, den Mark 4

Infrarot-Repeater Schaltplan

Umsetzung
Die Schaltung war schnell auf einer Lochrasterplatine aufgebaut und in einpassendes Gehäuse integriert. Auf dem rechten Bild sieht man den IR-Empfänger (blau) die Kontroll-LED (grün) und die beiden nach rechts abstrahlenden IR-LEDs (rot). Die Stromversorgung übernimmt ein Steckernetzteil mit 15 Volt. 

Infrarot-Repeater Bestückungsseite Infrarot-Repeater Lötseite Infrarot-Repeater mit Gehäuse Infrarot-Repeater Fertiggerät

Einziger Nachteil der Schaltung: Sie nahm zwar Signale an (das sah man an der blauen Kontroll-LED), diese führten aber nicht zum Auslösen der Funktionen der Geräte. Nach längerer Suche mit dem Oszilloskop stellte sich heraus, dass die IR-LEDs auch nach hinten, also ins Gehäuse abstrahlten. Dieses IR-Licht nimmt der Empfänger auf und es entsteht eine Rückkopplung. Wie auf dem linken Bild zusehen ist wurden daraufhin die IR-LEDs an ihrer Unterseite mit matt schwarzem Lack verschlossen und schon funktionierte der Infrarot-Repeater ausgezeichnet.

Links
   
Fotos Zusatzinfos Hersteller / Vertrieb ca. Preise
Fernbedienungskonzept Fotostrecke      
Palm Zire 21   Hersteller: PalmOne  ersteigert bei EBAY für ca. 35 Euro
NoviiRemote BW Software   Hersteller: novii ca. 15$
Infrarot Repeater Fotostrecke   Autor: Andy Collinson Teile ca. 25 Euro