WavePurity Pro zum aufnehmen von LPs

WavePurity ist ein Audio-Tool der besonderen Art. Hier hat sich endlich jemand mit viel Know-How in digitaler Signalverarbeitung die Mühe gemacht ein Programm zu schreiben. Es ist aufgrund seiner ausgeklügelter Signalverarbeitung im Frequenzbereich (fourier) für das Säubern von LP-Sound meiner Meinung nach das Optimum. Die Filterung läuft auch auf einem schnellen PC nicht in Echtzeit, ist aber qualitativ allen Echtzeit Filterungen haushoch überlegen.

WavePurity (hier der Link zum Hersteller)gibt es in einer kostenlosen light- und einer lizenzierten professional Version. Der größte Unterschied ist der, dass die lizenzierte Version (ca. 40Euro) einen sogenannten Track-Prozessor hat. Man kann da über Nacht quasi im Batch aufgenommene Platten durchlaufen lassen um Zeit zu sparen. Will man nur mal eine LP aufnehmen, dann lohnt sich das in der Regel nicht. Bei der Digitalisierung einer Sammlung ist der Track-Prozessor aber unerlässlich wenn man irgendwann auch mal fertig werden will.

Um LPs in MP3s zu verwandeln gehe ich folgendermaßen vor:

Zunächst nehme ich mit WavePurity die LP auf (unbedingt nass abspielen zur Minimierung des Knisterns!) und speichere sie in einer WAV Datei. Es wird immer eine komplette Seite aufgenommen einschließlich der Pausen am Anfang und zwischen den Stücken sowie dem Ende. Die Aufnahme wird erst nach dem Abheben der Nadel am Ende der Platte gestoppt. Das ist wichtig, da sich die Filter Leerräume auf der Platte suchen um das Rauschprofil der Platte zu ermitteln. Nur so, kann das Rauschen exakt und ohne störende Artefakte entfernt werden.

Besondere Einstellungen sind nicht zu machen. Einfach auf den Aufnahme-Knopf klicken und mit der Aufnahme beginnen. Zu beachten ist allerdings die Aussteuerungs-Anzeige. Auf keinen Fall darf in den roten Bereich hinein aufgenommen werden da es dann zu einem hörbaren Klipping kommt.