Zerschneiden der LP-Seite in einzelne Stücke

Nach der automatischen Bearbeitung der LP-Seite durch WavePurity muss diese danach in einzelne Stücke zerlegt werden. Es gibt in den einzelnen Tools automatische Funktionen, die das erledigen, die taugen aber alle miteinander nichts. Entweder wird zuviel abgeschnitten oder es landen mehrere Stücke in einer Datei.

Das Zerscheiden mache ich wieder mit Acustica. Ich beginne immer mit dem letzten Stück der LP und zwar an seinem Ende. Ich zoome mich hinein, höre mir das Ende an (sehr oft wird ausgeblendet) und entscheide dann welchen Fader ich einsetze um das Stück am Ende tatsächlich auf 0-Level zu haben. Die Fader verbergen sich im Menü Edit/Volume/Faders und sind sehr einfach zu handhaben. Anschließend gehe ich an den Anfang des letzten Stücks und blende dort 200ms vor Beginn des Stückes mit einem Fader (meist expotentiell) ein. Das Ein- und Ausblenden ist aus zwei Gründen wichtig. Es sollte am Anfang und Ende das Restrauschen unterdrückt werden aber fast noch wichtiger ist es, zu Beginn und Ende des Stücks keinen Gleichspannungsanteil zu haben. Dieser gibt nämlich sonst am Anfang und Ende einen fetten Knacks beim Abspielen.

Anschließend markiere ich das ganze Stück (mit STRG-D). Die Anfangsposition habe ich ja schon und als Ende trage ich 30Min ein womit alles bis zum Schluss markiert ist. Den markierten Bereich ausschneiden (XTRG-X), ein neues WAV-File öffnen, den ausgeschnittenen Teil rein pasten (STRG-V) und das Ganze unter dem Namen des Stücks abspeichern. Vorsicht, die ersten zwei Stellen des Stücknamens sollten die Tracknummer sein (siehe "Die Struktur meines Musik-Verzeichnisses")! Diesen Vorgang fortsetzen bis alle Stücke der LP abgearbeitet sind.